Ravensburger Markt

29. November 2015

Städtles-Markt in Ravensburg

Jeden Samstag im Monat findet der alteingesessene Markt in Ravensburg statt. Der „Städtles-Markt“, wie ihn die Ravensburger gern nennen, ist neben Markt auch der wöchentliche Treffpunkt für Jung und Alt. Man trifft sich auf eine leckere Marktwurst oder zu einem Plausch auf dem Marienplatz. Das Angebot ist wirklich groß und bunt gemischt. Zum Beispiel bei Safani, da gibt es selbstgemachte Leckereien aus Griechenland. Bei ihm finde ich eingelegten Käse und leckere Oliven. Als „Probiererle“ gibt es immer was dazu. Heute bekomme ich bunt gemischte Oliven. Unsere Runde geht durch die Bachstraße hinunter Richtung Marienplatz. Kunterbunte frische Blumen und Äpfel der neuen Ernte, direkt vom Bauern finden in meiner Tasche Platz. Eine Marktwurst gibt es heute leider nicht für mich, jedoch wäre die Auswahl von verschiedenen Metzgereien der Region da. Ich gehe weiter die Marktstraße hinauf und schlage bei einem der vielen Bioland Bauern mit frischem Gemüse zu. Es ist ein herrliches Treiben durch die kleinen Gassen der Altstadt und wirklich eine tolle Atmosphäre. Hier und da halten die Verkäufer mit Passanten ein Schwätzchen. Eine Dame mit Hund lässt sich einen hübschen Blumenstrauß binden. Beim Demeter Stand berät der nette französische Marktmann zu den saisonalen Kräutern… ich könnte den ganzen Tag einfach nur lauschen und beobachten – herrlich. Nachdem meine Taschen voll sind, setzen wir uns noch in eines der vielen netten Cafes, ins E61, mit direktem Marktblick und lassen uns noch eine Weile treiben. Mein Fazit: Bei einem der über 100 Marktstände wird hier sicher jeder fündig, es gibt neben dem klassischen Marktangebot wie Obst & Gemüse auch Fleisch, Käse, Honig, Blumen, Brot und sogar Körbe. Ich finde der Samstagsmarkt ist ein Ausflug wert – und wenn es nur zum „Schwätzle“ halten ist

 

www.vierzigneunzig.de

Related Posts