selbermachen und Verantwortung für die Erde tragen

6. Oktober 2018
Kommentare deaktiviert für selbermachen und Verantwortung für die Erde tragen

DIY, selbergmacht, machs dir selber, handgemacht, upcycling – es schallt uns aus gar jeder Zeitschrift und Homepage an.  Leute, es überspült uns eine Welle an Motivation fürs „Selberanpacken“. Doch wenn es um unsere liebe Erde geht, unseren Mutterboden, sollten wir mal inne halten und schauen, ob wir in unseren eigenen vier Wänden einen Beitrag zur Erhaltung leisten können. Seit gut zwei Jahren experimentiere ich an Waschmittel, Weichspüler und Geschirrspülmittel herum und möchte euch heute ein tolles Rezept für den Geschirrspüler vorstellen. Es ist in weniger als 2 Minuten gemacht, die Zutaten findet ihr im Drogeriemarkt und nicht im Internet ( gut für die CO2 Bilanz, wenn es in der Nähe ist) und in das Abwasser gelangen keine Giftstoffe mehr.

Braucht ihr noch etwas mehr Überzeugungskraft: nehmt euch mal die Verpackung eurer aktuellen Tabs in die Hand und lest die Inhaltsstoffe durch. Da wird einem doch Angst und Bange oder?! Das gelangt 1. in die Umwelt ( auch in den Bodensee ) und 2. in unseren Körper. Also seid ehrlich – wer will denn sowas? Auf geht´s, besorgt euch folgenden Zutaten und Hilfsmittel:

 

vermischt alle Zutaten wie folgt:

einmal alles fein umrühren:

und in ein gut verschließbares Glas füllen:

 

Zack, fertig. Pro Spülgang empfehle ich 2 Teelöffel in das Reinigerfach zu geben.
Übrigens spart ihr damit auch noch eine Menge Geld, denn die Zutaten liegen bei 4,50 € und ihr reicht damit für etwa 120 Spülgänge.

Ein kleiner Anreiz für euch, um die Erde mit ihrer schönen Landschaft, den Bergen, Flüssen und natürlich dem Bodensee sauber zu halten. Peace

 

 

 

www.vierzigneunzig.de